KIFF 2.0

Ein neu­es KIFF für Aar­au und die Welt!

Das neue KIFF

News

Das neue KIFF wird ein Ort der Begegnung
1. November 2019
• Tellipost
• Mehr dazu …

Das L­-förmige Gebäude schafft einen Aussenhof, der sowohl Erschliessungs-­ und Anlieferungszone als auch Platz für Begegnung und Austausch der Benutzergruppen wie auch der Besucher*innen ist. Dieser kann auf verschiedenste Arten be­spielt werden: Von kleinen Kultur­ und Kunstveranstaltungen über Flohmärkte bis hin zu Kinderspiel­nachmittagen ist alles möglich. Das neue KIFF bietet so nicht nur für Konzertbesucher*innen sondern als öffentlicher Stadtraum auch für An­wohnerInnen einen Mehrwert.

Das neue KIFF nimmt Form an
14. Oktober 2019
• Mehr dazu …

Im September 2019 konnte der Architekturwettbewerb für das Neubauprojekt KIFF 2.0 erfolgreich abgeschlossen werden. Gewonnen hat das Architekturbüro Enzmann Fischer Partner AG mit dem Projekt „Live on Stage“. Das neue KIFF umfasst weiterhin zwei Veranstaltungsräume, zudem einen flexibel bespielbaren Innenhof und Kulturproduktionsräume in Form von Ateliers, Bandräumen und Arbeitsplätzen für das Aargauer Kulturschaffen.

 

Enzmann Fischer Partner AG gewinnt Architekturwettbewerb für das Neubauprojekt KIFF 2.0
24. September 2019
• Mehr dazu …

Der öffentlich ausgeschriebene Architekturwettbewerb für das Neubauprojekt KIFF 2.0 konnte im September 2019 erfolgreich abgeschlossen werden. Den Wettbewerb gewann Enzmann Fischer Partner AG mit dem Projekt „Live on Stage“.
Alle elf eingereichten Wettbewerbsprojekte sowie der Jurybericht werden im Rahmen einer öffentlichen Werkschau vom 15. – 17. Oktober im KIFF Aarau ausgestellt sein.

Der Architekturwettbewerb geht in den Endspurt
20. August 2019
• Mehr dazu …

Gestern war die Deadline zu Abgabe der Projektvorschläge für das Neubauprojekt KIFF 2.0. Die elf Teams, die von der Fachjury für die Teilnahme am anonymen Architekturwettbewerb bestimmt wurden, hatten 4 Monate Zeit, ihre Projektbeiträge auszuarbeiten und zu visualisieren. Die Fachjury wird in den nächsten Wochen entscheiden, welches Team gewonnen hat. Die elf Wettbewerbsprojekte können Mitte Oktober im KIFF im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung besichtigt werden.

Neue Stelle für Stiftungsfundraising geschaffen
8. Juli 2019
• Mehr dazu …

Zur Unterstützung bei der Mittelbeschaffung für das Neubauprojekt KIFF 2.0 wurde eine neue Stelle geschaffen: Per Okober 2019 wird Jil Heyer das Stiftungsfundraising für den Neubau KIFF 2.0 übernehmen. Die Zürcherin war zuletzt als HR-Managern tätig und bringt bereits Erfahrung in der Kulturarbeit und im Fundraising mit.

Ein verlockendes Projekt für renommierte Architekturbüros
19. April 2019
• AZ / KIFF
• Mehr dazu …

Auf die Architektur­wettbewerbs­ausschreibung für das Neubauprojekt KIFF 2.0 vom 11. Februar 2019 sind 106 gültige Bewerbungen aus der ganzen Schweiz und den umliegenden europäischen Ländern eingegangen. Das grosse Interesse hat die Veranstalter gefreut. Zahlreiche sehr gut qualifizierte Büros haben sich u.a. mit ihren Referenzprojekten auf hohem Niveau beworben.

Das KIFF sucht jetzt Architekten für das Neubauprojekt KIFF 2.0
9. Februar 2019
• AZ
• Mehr dazu …

Das Raumprogramm für den über Neubau in der Aarauer Telli ist erstellt. Wenn alles rund läuft, kann das neue KIFF im Herbst 2023 eröffnet werden.

Kick für KIFF-Neubau: Der Kanton gibt 220’000 Franken
15. Juni 2018
• AZ
• Mehr dazu …

Der Aargauer Regierungsrat genehmigt 220’000 Franken aus dem Swisslos-Fonds für die Projektierung des KiFF-Neubaus. Das neue Gebäude wird auf dem Kunath-Areal entstehen.

Ein kleiner, aber wichtiger Schritt für das KIFF 2.0!
28. März 2018
• AZ
• Mehr dazu …

Wir freuen uns sehr, dass wir für die Stadt Aarau «einer der wichtigsten Kulturveranstalter» sind und auf ihre Unterstützung zählen dürfen.

Ab Juni 2020 soll gebaut werden
22. Dezember 2017
• AZ
• Mehr dazu …

Meilenstein für das KiFF Aarau: Georg Kunath von der Immotelli AG stellt dem KiFF eine Parzelle für einen Neubau zur Verfügung. Diese Absichtserklärung wurde diese Woche unterschrieben. Es ist der Startschuss für das KiFF 2.0.

Machbarkeitsstudie bestätigt: KIFF-Neubau am bisherigen Standort scheint möglich zu sein
7. Juni 2017
• AZ
• Mehr dazu …

Ein KiFF-Neubau auf dem Kunath-Areal sollte grund­sätzlich möglich sein. Diesen Schluss lässt eine Medien­mitteilung zu, welche die Interessen­gemeinschaft «KIFF – Kultur in der Futterfabrik» im Anschluss an ihre 26. ordentliche General­versammlung veröffentlicht hat.

Wir feiern heute und morgen 25 Jahre KIFF!
27. Mai 2016
• AZ
• Mehr dazu …

Die Aargauer Zeitung interessierte sich auch für unsere Zukunft. Hier gibt es den spannenden Artikel dazu.

Informationen

Kontakt

KIFF Kultur in der Futterfabrik
Tellistrasse 118
5000 Aarau
+41 (0)62 824 06 50

 

Projektleitung:

  • Oliver Dredge, oliver.dredge@kiff.ch

 

Kommunikation:

  • Nadia Zanchi, nadia.zanchi@kiff.ch
  • Pascale Diggelmann, pascale.diggelmann@kiff.ch

 

Fundraising:

  • Jil Heyer, jil.heyer@kiff.ch

 

Präsidentin Verein KIFF Kultur in der Futterfabrik:

  • Gisela Roth, vorstand@kiff.ch

 

Das Projekt KIFF 2.0 unterstützen?

Wenn du Interesse hast, das Neubauprojekt KIFF 2.0 tatkräftig zu unterstützen, dann melde dich bei oliver.dredge@kiff.ch. Mehr Informationen bekommst du danach direkt von uns.

Möchtest du einen ersten finanziellen Beitrag leisten? Hier sind unsere Kontoangaben:

Postfinance AG
IBAN: CH13 0900 0000 5001 7255 5
Konto: 50-17255-5
Swift: POFICHBEXXX
Inhaber: Interessengemeinschaft Kultur in der Futterfabrik, Tellistrasse 118, 5000 Aarau

 

Vielen Dank für deine Unterstützung!

 

 

Gestaltung

DavidMirko, Zürich

 

Programmierung

DavidMirko, Zürich
mit Philipp Koller, Berlin

 

Rechtliche Hinweise

Bitte lesen Sie die nachfolgenden Bedingungen aufmerksam durch, bevor Sie diese Website nutzen.

Personen, welche diese Website abrufen, erklären sich mit diesen Bedingungen einverstanden. Alle auf dieser Website angebotenen Informationen und Dienstleistungen sind unverbindlich und freibleibend. Wir behalten uns vor, das Angebot auf dieser Website jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu löschen, zu ändern oder zu ergänzen. Wir sind bestrebt, stets aktuelle und korrekte Informationen zur Verfügung zu stellen. Dennoch kann keine Garantie für die Vollständigkeit, Aktualität oder Richtigkeit der dargestellten Informationen übernommen werden.

Links von dieser Website zu Websites Dritter werden nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit angeboten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte dieser Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und namentlich der Datenschutz sind uns wichtig. Bei der Bearbeitung von Personendaten halten wir uns an das schweizerische Datenschutz- und Fernmelderecht. Die Eingabe und Übermittlung personenbezogener oder geschäftlicher Daten an uns erfolgt seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.